Die WoKu-Sanis

Der Schulsanitätsdienst an der Wolfskuhle

2014 ist und bleibt ein entscheidendes Jahr für unseren Schulsanitätsdienst „Die WOKU-Sanis“, da einerseits viele Schülerinnen und Schüler, die diese Gruppe mit gegründet und viel für das Gelingen des ganzen Projekts getan haben, unsere Schule in diesem Sommer mit dem Abitur verlassen haben. Andererseits stehen mittlerweile viele neue, lernwillige Jung-Sanitäterinnen und -Sanitäter bereit, um in die Fußstapfen der „alten Hasen“ zu treten.

Bei unserem Schulsanitätsdienst handelt es sich nach wie vor um eine offizielle Jugendrotkreuz-Gruppe, die dem Kreisverband Essen (JRK/DRK) zugeordnet ist. Alle Schülersanis sind automatisch im JRK aktiv und erhalten ihre Ausbildung in Erster Hilfe durch Herrn Becker (Ausbilder der Ersten Hilfe, DRK Essen) während der regelmäßig stattfindenden AG. Die Gruppenleitung wird jeweils von Schülerinnen und Schülern übernommen, die von der Gruppe selbst gewählt wurden.

Eine erste gelungene Spendensammelaktion in der letzten Projektwoche, ein voller Bereitschaftsplan, die neugewählte und direkt in Aktion tretende Leitung unserer JRK-Gruppe sowie der auf Anhieb lebhafte Erste-Hilfe-Kurs in der zugehörigen AG (s. Fotografien)  sind schon sehr positive Signale, die es nun aufzugreifen und auszubauen gilt.

______________________________________________


Als Schulsanitätsdienst und Jugendrotkreuzgruppe stehen wir - die WOKU-Sanis des Gymnasiums an der Wolfskuhle in Essen - auf für Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Menschenrecht!

Schulsanitätsdienst: Verbandübungen
Schulsanitätsdienst: Verbandübungen 2
Schulsanitätsdienst: Erste-Hilfe-Raum