Hinweise zur Corona-Pandemie

Bei jungen gesunden Menschen verläuft die Krankheit nach jetztigem Kenntnisstand eher harmlos. Gefährdet sind ältere und vor-erkrankte Menschen. Deren Ansteckung zu vermeiden, sind alle aufgerufen - auch junge Menschen, die für sich selbst nur ein geringes Risiko sehen, aber als Überträger wirken!

Aktuelles Ziel ist es, den Anstieg der Infizierten-Zahl so langsam wie möglich zu gestalten, damit das medizinische Personal für alle Betroffenen ausreicht. Dazu kann und muss jeder beitragen.

Auf der hygienischen Seite wird empfohlen:

  • auf Händeschütteln und Umarmungen zu verzichten
  • statt in die Hand lieber an der Ellenbeuge in den Ärmel zu husten
  • Taschentücher nicht mehrfach zu benutzen
  • mehrmals täglich die Hände mit Seife zu waschen (und dabei den Seifenschaum auch unter den Fingernägeln zu verteilen)

Zusätzlich sollen große Menschenansammlungen vermieden werden, um die Ausbreitung kontrollierbaren zu halten:

  • Absage von Veranstaltungen (auch Fußballspiele, Konzerte etc.), Meidung von Menschenansammlungen, Mindestabstand 1,5 m zur nächsten Person
  • Verzicht auf Schimmbad und gemeinsamen Sport (viele Gemeinden haben ihre Sporthallen bereits geschlossen und Vereine mit einenen Sportanlagen aufgefordert, dies gleichermaßen zu tun). Auch der Spielbetrieb von der 1. Liga bis zur Kreisklasse wird in immer mehr Sportarten ausgesetzt.

An Schulen in NRW gilt darüber hinaus:

  • Schulschließungen und Wiederbeginn des gemeinschaftlichen Unterrichts werden amtlich angeordnet
  • Das Abitur soll nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden
  • Auch alle ein- und mehrtägigen Fahrten sind bis zu den Osterferien abgesagt

Etwaigen Betroffenen wünschen wir gute Besserung!