Cyclocross - Together in Motion

Die Mitglieder des benachbarten Mountainbikevereins MSV Steele und engagierte Schüler, Eltern und Lehrkräfte des Gymnasiums an der Wolfsuhle ermöglichen die Durchführung eines neuen Sportevents im Stadtteil.

Am 30. November 2019 fand in Kooperation mit dem MSV Steele ein ganztägiges Sportevent auf dem Gelände des Mountainbikevereins und auf Teilen unseres Schulhofes statt. Ab 12 Uhr konnten ambitionierte Läuferinnen und Läufer die knapp 2,5km lange Strecke ablaufen. Den Anfang machten die kleinsten Läuferinnen und Läufer der MTG-Steele. Da auch alle umliegenden Grundschulen frühzeitig zu diesem Event eingeladen wurden, konnten wir sogar vereinzelt einige Grundschülerinnen und Grundschüler, die im nächsten Schuljahr auf unsere Schule wechseln wollen, auf der Anlage begrüßen.

Die Crossläufe wurden mit einem offenen Crosslauf für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2007 bis 2001 beendet, die 2,5km auf dem Parcours zurücklegen mussten. Silas B. (Q1) verwies in 8:31 Minuten alle anderen Läufer auf die Plätze hinter sich. Kurz dahinter traf der zweitplatzierte Elia S. (Jgst. 9) in 8:45 Minuten ein, bevor der Bruder des erstplatzierten, Bennett B. (EPH), die ersten drei Plätze komplettierte.

Bei den Mädchen lief Emma S. (Jgst. 9) auf einen hervorragenden dritten Platz. Den zweiten Platz eroberte sich Lina K., die aufgrund ihres Jahrgangs auch noch beim U12er-Rennen hätte starten können. Sie zog allerdings die Teilnahme am Wettkampf der Mittel- und Oberstufenschüler vor. Geschlagen geben musste Lina sich jedoch von Lilli P. (Jgst. 9), die mit 11:15 Minuten die schwere Strecke finishte.

Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrer und interessierte Läufer mussten den anspruchsvollen Rundparcours zwei Mal durchlaufen.

Lilli W. erlief sich in 22:54 Minuten den Sieg über die fünf Kilometer bei den Frauen. Sebastian P. erlief sich bei den Männern nach einer beherzten Attacke am „Mounte Steele“ noch auf den letzten 300 Metern den ersten Platz und rettete seinen Vorsprung mit gerade einmal 5 Sekunden nach 20:01 Minuten über die Ziellinie.

Während bis zu 70 Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer aktiv an den Läufen teilnahmen, begannen erste engagierte Eltern unserer Schülerinnen und Schüler unter der organisatorischen Leitung von Frau Bednarzik bereits mit dem Verkauf von Waffeln und Kinderpunch im Vereinsheim des MSV Steele.

Timon K., Moritz K. und Ben A., die Jungs unserer Technik-AG, haben das Areal mit passender Musik beschallt und dem 1. Vorsitzenden des MSV Steele, Hansjörg Zwiehoff, die Technik für das reibungslose Kommentieren der Rennen überlassen.

Ab 14 Uhr begannen dann die Cyclocross-Radrennen. Bis in den Abend hinein kämpften über 200  Fahrerinnen und Fahrer gegeneinander um die Plätze. Aufgrund der technisch sehr anspruchsvollen Strecke, die viele Richtungswechsel und unterschiedlichste Bodenbeschaffenheiten boten, kämpften die meisten Sportler jedoch auch gegen die eigenen Grenzen an. Einer unserer Schüler, Niclas B., konnte das U15 Rennen für als Seiger beenden. Herzlichen Glückwunsch! 

Das Elite-Rennen konnte der Lokalmatador und Profi Ben Zwiehoff für sich entscheiden. Ungefährdet sicherte er sich in auf der vom THW ausgeleuchteten Strecke den ersten Platz.

Alle Aktiven äußerten, dass es ein, unter leistungssportlichen Gesichtspunkten, sehr anspruchsvolles Rennen war. Im nächsten Jahr dürfte sich dieses Rennen bei den Radsportlern herumgesprochen haben.

Wir wünschen dem MSV Steele, unserem Nachbarn mit mittlerweile 400 Mitgliedern, und seinen vielen Fahrerinnen und Fahrern für die Zukunft viel Erfolg.

Gespannt blicken wir auf die weiteren Entwicklungen und wünschen auch unserem Stadtteil im nächsten Jahr wieder ein so großes Sportevent. Dann vielleicht wieder unter dem Motto: Together in Motion.   (FS)

Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019
Cyclocross 2019