Vereinsgeschichte

Mit einem Frühstart aus Sicht der Schulgeschichte begann das Wirken des Fördervereins: Noch im Entstehungsvorgang der Schulgründung wurde von engagierten Schulförderern der "Förderverein für das Gymnasium in Essen-Steele an der Wolfskuhle" ins Leben gerufen.

Am 23. Oktober 1968, noch bevor die Schule ihren Betrieb aufnahm, fand im Carl-Humann-Gymnasium die Gründungsversammlung des Fördervereins statt. Zum Vorsitzenden wählten die Anwesenden Johannes Baltrusch. Die weiteren Vorstandsmitglieder waren Eberhard Alms, Anton Bik, Resi Berge, Ria Ewald, Ruth Lamm, Helmut Lorenz, Ruth Säckl und Paul Stockebrand. Die Gründungsmitglieder verabschiedeten die Satzung, die in groben Zügen bis heute Bestand hat.

Die erste Mitgliederversammlung fand am 8. Juli 1969 in der Lönsbergschule statt. Und bereits zu diesem Zeitpunkt hatte der Verein 230 Mitglieder!

Die Zusammensetzung des Vorstandes wurde 1976 geändert. Ab diesem Zeitpunkt waren die Vorsitzenden des Lehrerrates und der Schulpflegschaft automatisch Kraft ihres Amtes Vorstandsmitglieder. Die alte Lösung über ein Kuratorium, dessen Vorsitzende/r Lehrer- und Elterninteressen vertrat, wurde abgeschafft.

Karl-Heinz Schulte, Elisabeth Gehlen, Peter Backhaus, Herr Dybus, Peter Schindler, Bernd Kniebeler und Dr. Thomas Meier waren weitere Vereinsvorsitzende bis in das Jahr 2012.

In den letzten Jahren konnte der Verein mit jährlich über 10.000 € die Schule in Projekten unterstützen – vielen Dank an die 300 Mitglieder und Spender!