Bilinguales Lernen

Was bedeutet bilinguales Lernen?

Im bilingualen Bildungsgang ist Englisch nicht nur normales Unterrichtsfach, sondern zugleich Unterrichtssprache für verschiedene Sachfächer. Neben dem regulären Fach Englisch lernt Ihr Kind also zusätzlich die Inhalte verschiedener Sachfächer auf Englisch.  An unserer Schule sind dies die Fächer Erdkunde, Biologie und Geschichte.

Warum bilinguales Lernen?

Englisch ist heute die wichtigste Sprache der Welt.  Als Fach- und Konferenzsprache in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wird ihre sichere Beherrschung in Wort und Schrift mittlerweile als selbstverständlich angesehen. Der bilinguale Unterricht bereitet Ihr Kind hierauf optimal vor, denn neben der parallel stattfindenden Unterweisung im Fach Englisch erlernt Ihr Kind die Sprache von Anfang an in verschiedenen Sinnzusammenhängen.  Erworbene Sprachkenntnisse werden im bilingualen Sachfach unmittelbar angewendet, gefestigt und um fachsprachliche Aspekte erweitert.  Durch den selbstverständlichen, täglichen Umgang mit der Sprache erlangt Ihr Kind so eine deutlich höhere Sicherheit beim Sprachgebrauch.

Was erwartet Ihr Kind im bilingualen Zweig?

In der Unterstufe nimmt Ihr Kind am erweiterten Englischunterricht teil. Dieser befähigt Ihr Kind, in der Mittelstufe dem Unterricht in den Fächern Erdkunde, Biologie und Geschichte auf Englisch zu folgen.  Das Anspruchsniveau wird dabei behutsam und stetig erhöht.  Nach Möglichkeit findet in der achten Klasse eine gemeinsame Fahrt nach Großbritannien mit Unterbringung in Gastfamilien statt.  In der Oberstufe setzt Ihr Kind die bilinguale Ausbildung mit Englisch als Leistungskurs und einem auf Englisch unterrichteten Sachfach als Grundkurs (derzeit Geschichte) fort.  Im Abitur ist neben dem Fach Englisch auch das gewählte bilinguale Sachfach Prüfungsfach.  Nach bestandener zweisprachiger Prüfung erhält Ihr Kind eine in deutscher und englischer Sprache verfasste Bescheinigung über die gesamte bilinguale Schullaufbahn und die zusätzlich erworbenen fachlichen Kenntnisse.

Zusätzlich bieten wie einen kostenlosen Vorkurs zur Vorbereitung der Prüfung für das Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) anzubieten. Dieses Zertifikat berechtigt zum Studium an vielen englischsprachigen Universitäten und erleichtert eine etwaige Bewerbung um Auslandspraktika.  

Welche Voraussetzungen muss mein Kind mitbringen?

Prinzipiell ist jedes Kind, das die Voraussetzungen für den erfolgreichen Besuch des Gymnasiums erfüllt, im bilingualen Zweig willkommen.  Gleichwohl hat die Erfahrung der vergangenen Jahre gezeigt, dass gewisse besondere Anforderungen bestehen:

So sollte Ihr Kind über mindestens gute Leistungen im gesamten sprachlichen Bereich der Grundschulzeit verfügen.  Es sollte generell Freude an Sprache haben, idealerweise gerne lesen und mit Freude auch spielerisch mit Sprache umgehen, z.B. in Form szenischer Darstellungen.  Unbedingt sollte es Interesse an den Bereichen des Faches Sachkunde in der Grundschulzeit gezeigt haben und neugierig auf Neues sein.

Im Hinblick auf das allgemeine Arbeits- und Lernverhalten sollte sich Ihr Kind über einen längeren Zeitraum konzentrieren können.  Es sollte fleißig und belastbar sein und bei ersten Schwierigkeiten nicht sogleich aufgeben. Bitte beachten Sie, dass der erweiterte Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 kein allgemeiner Förderunterricht ist, sondern der Vorbereitung auf die Anforderungen des bilingualen Sachfachunterrichtes dient.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie meinen, der bilinguale Zweig  wäre etwas für Ihr Kind, kommen Sie doch einfach zur zusätzlichen Informationsveranstaltung zur Bilingualität im Anschluss an die allgemeine Informationsveranstaltung unserer Schule, oder erleben Sie uns „live“ am Tag der offenen Tür.  Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner: Herr Bergmann (Koordination Bilingualität)


Sprachzertifikate
Sprachenfolge