Erprobungsstufe

Was ist die „Erprobungsstufe“?

Die Klassen 5 und 6 bilden eine besondere pädagogische Einheit: die „Erprobungsstufe“. Anknüpfend an die Arbeitsweisen in der Grundschule werden die Kinder in diesen zwei Jahren an die Unterrichtsmethoden und Lernangebote des Gymnasiums herangeführt. Dabei beobachten wir Lehrerinnen und Lehrer ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ziel, die Entscheidung über die Eignung für die Schulform „Gymnasium“ in Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten zu sichern.

Die Leitziele unserer pädagogischen Arbeit sehen wir in der individuellen Lernentwicklung unserer Schüler, der Entfaltung ihrer Persönlichkeit sowie im Aufbau von Lern- und Methodenkompetenz. „Fordern und fördern“ am Gymnasium an der Wolfskuhle heißt, unsere Schüler dazu anzuleiten, durch Verantwortung für das eigene Lernen ihre Potenziale auszuschöpfen.

Beim Übergang auf ein Gymnasium begegnen die Kinder viel Neuem: der Größe der Schule, der Vielzahl der Schülerinnen und Schüler, denen sie täglich begegnen, einer anderen Lernatmosphäre, dem erhöhten Lehrerwechsel aufgrund des Fachlehrerprinzips. Je nach Persönlichkeitsstruktur sieht ein Kind diesem Neuanfang mit Neugier, Gelassenheit, Spannung oder auch Angst entgegen.

Wie begegenen wir den neuen Schülern und ihren Eltern?
Informationsabend

Jeweils an einem Donnerstag vor dem Tag der offenen Tür findet ein Informationsabend für die Eltern der Viertklässler statt. Das Schulprogramm wird vorgestellt und allgemeine Informationen zur Erprobungsstufe an unserer Schule gegeben. Im Anschluss daran können sich die Eltern in Kleingruppen zu den Themenbereichen „bilingualer Zweig“, „Beratungsangebote“ „Betreuung“- und „Förderangebot“ der Wolfskuhle informieren.

Tag der offenen Tür

Am „Tag der offenen Tür“, der jeweils am letzten oder vorletzten Samstag im November stattfindet, öffnen wir für Eltern und Grundschulkinder der 4. Klassen alle Türen unseres Gymnasiums. In der Zeit von 9.30 – 13.00 Uhr haben alle Zeit, sich durch die Teilnahme am Anschauungs- oder Schnupperunterricht und den Mitmachangeboten, den Rundgängen, an Informationsständen und dem Rahmenprogramm aus Musik und Theater einen Eindruck von der Wolfskuhle zu verschaffen. Das Programm kann jeweils spätestens einen Tag vorher auf der Homepage abgerufen werden. Schulleitung und Lehrer/innen stehen in Einzelgesprächen zur Beratung und zur Beantwortung individueller Fragen zur Verfügung.

Beratungstag

Am Samstag nach den Halbjahreszeugnissen bieten wir einen zusätzlichen Beratungstag an. Schulleitung und Lehrerinnen und Lehrer beraten in Einzelgesprächen u.a. auch bei Fragen zum bilingualen Zweig und bei eingeschränkter Gymnasialempfehlung. Um jedem gerecht werden zu können, ist eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Wie hilft die Wolfskuhle beim Übergang?
Kontakte

Vor den großen Ferien erhalten die neuen Fünftklässler mit der Einladung zum Kennenlernnachmittag einen Brief eines Fünftklässlers/einer Fünftklässlerin und die Klassenliste. Außerdem können sie ab Ende Mai an bereits bestehenden AGs teilnehmen.

Kennenlernnachmittag

Vor dem Ende des vierten Schuljahres laden wir unsere „zukünftigen Fünftklässler“ an einem Nachmittag ein, damit sie ihre neuen Mitschüler, den/die Klassenlehrer/in und das Schulgelände kennenlernen können.

Der 1. Schultag am Gymnasium

Der erste Schultag beginnt mit einer Begrüßung der „Neuen“ in der Aula. Im Anschluss daran finden zwei Schulstunden mit dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin statt.

Zusammensetzung der neuen Klassen

Bei der Zusammensetzung der Klassen werden die Zugehörigkeit zu Grundschulklassen, die Wohngebiete und Schulwege berücksichtigt sowie auf ein möglichst ausgewogenes Verhältnis von Jungen und Mädchen in der Klasse geachtet. Wenn möglich, berücksichtigen wir gerne Wünsche bei der Klassenzusammensetzung.

Klassenpaten

Jede fünfte Klasse wird von mindestens zwei Klassenpaten betreut. Dies sind Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase, die den „Neuen“ bei der Eingewöhnung zur Seite stehen und auch während der gesamten Erprobungsstufe zusätzliche Ansprechpartner sind.

Kennenlernfahrt

Innerhalb der ersten sechs Wochen des 5. Schuljahres findet eine 1½-tägige Kennenlernfahrt statt. Bei Spiel, Bewegung und der Bewältigung kleiner Aufgaben sollen sich die Schülerinnen und Schüler einer Klasse besser kennen lernen und als Klassenteam erleben.

Wie unterstützen wir eine positive Entwicklung unserer Schüler in der Erprobungsstufe?
Erprobungsstufenkonferenzen

Während der Erprobungsstufe finden in Klasse 5 und Klasse 6 jeweils 4 Erprobungsstufenkonferenzen statt, in denen alle Fachlehrerinnen und Fachlehrer der Klasse ausführlich und intensiv über jede einzelne Schülerin bzw. jeden einzelnen Schüler beraten. Unserem Leitgedanken „Fordern und fördern“ entsprechend liegt der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit darin, den individuellen Lernstand und Lernbedarf des Einzelnen zu erkennen. Seit Jahren nutzen wir die Gelegenheit, uns in der 1. und 3. Konferenz in Klasse 5 mit den ehemaligen KlassenleiterInnen der vorher besuchten Grundschule auszutauschen und über unsere Eindrücke und Erfahrungen zu berichten.

Lehrerteams

Die in der Erprobungsstufe unterrichtenden Lehrer werden unter sorgfältiger Beachtung der pädagogischen Erfordernisse ausgewählt. Wenn möglich, werden die Klassen 5 und 6 jeweils von zwei Lehrern im Klassenlehrerteam betreut.

Methodenschulung

Bereits in Klasse 5 beginnen wir mit dem an unserer Schule in allen Klassenstufen durchgeführten Training zur Methodenschulung. Neben dem Erwerb von Fachkenntnissen legen wir großen Wert auf den Erwerb von Lerntechniken und Methoden, die wir im Rahmen von Methodentagen zum Thema „Lernen lernen“ vermitteln.

Welche besonderen Unterrichtsangebote gibt es am Gymnasium an der Wolfskuhle in der Erprobungsstufe?
Bilingualer Zweig

Die Schülerinnen und Schüler haben in Klasse 5 die Möglichkeit, in den bilingualen Zweig einzutreten. Bilingualer Zweig bedeutet zunächst eine erhöhte Wochenstundenzahl in Englisch in Klasse 5 und 6. Ab Klasse 7 werden dann auch verschiedene Sachfächer auf Englisch unterrichtet. Nähere Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter „Bilinguales Lernen“. Ansprechpartner ist Herr Bergmann.

Bläser AG

Musikinteressierte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an einer Bläser-AG teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit der Musikschule Thies besteht die Möglichkeit zu einem geringen Beitrag in einer Unterrichtsstunde ein Blasinstrument zu lernen. Sobald gewisse Grundfertigkeiten vorhanden sind, können sie bei den BrassRoots mitproben. Nähere Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter „Schwerpunkte -  Musik – Hobby“. Ansprechpartnerin ist Frau Malan.

Welche Betreuungs- und Nachmittagsangebote gibt es am Gymnasium an der Wolfskuhle?
Betreuungsangebot

Im Anschluss an den Unterricht besteht die Möglichkeit, am Betreuungsangebot teilzunehmen. Montags bis freitags stehen in der Zeit von 13.35 – 16.00 Uhr Eltern und Schüler bereit, um die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 8 bei den Hausaufgaben zu unterstützen. Anschließend kann gespielt, gemalt, gebastelt oder auch gelesen werden. Es stehen drei Räume zur Verfügung, so dass Ruhe und Spaß gewährleistet werden können. Wer Hunger bekommt, kann in der Kostbar im Alfried-Krupp-Krankenhaus (Lutherkrankenhaus) ein warmes Mittagessen einnehmen oder in der Betreuung das mitgebrachte Essen verzehren. Nähere Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter „Betreuungsangebot“.

AGs

In jedem Schuljahr wird eine Vielzahl von AGs angeboten. Die aktuellen Arbeitsgemeinschaften finden Sie auf unserer Homepage unter AG-Übersicht.

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten Sie gerne. Ansprechpartnerin für die Erprobungsstufe ist Frau Schmidt.

→ Im Kontakt-Formular bitte "Senden an: Erprobungsstufenleitung" auswählen...