LK 12 Bio auf Mull-Visite

Am Dienstag, den 6. Juli 2010, machte der LK 12 Biologie von Herrn Coste eine Exkursion zur Uni Duisburg-Essen, um dort den Lehrstuhl der Allgemeinen Biologie von Professor Dr. Hynek Burda aufzusuchen. Den Kontakt knüpfte der derzeitige Biologie-Referendar Tristan Pischny, der dort selbst gearbeitet hat.

Am Lehrstuhl konnten die Schüler im Rahmen der unterrichteten Verhaltensökologie das Verhalten von Mullen beobachten. Angeleitet wurden sie dabei von der stellvertretenden Leiterin der Abteilung Frau Dr. Sabine Bedall, die sich netterweise für die Schüler Zeit nahm.

Mulle gehören zur Säugetierordnung der Nagetiere und sind Stachelschweinverwandte. Dort wiederum gehören sie zur Familie der Sandgräber. Die am Lehrstuhl gehaltenen Mulle, es sind vor allem Graumulle und Silbermulle, stammen allesamt aus Sambia. Von dort waren in der letzten Woche gerade ca. 130 Tiere über den Flughafen Amsterdam am Lehrstuhl neu eingetroffen. Neben den Mullen werden noch weitere Nager wie Rötelmäuse und Coruros – letztere sind in Chile lebende Verwandte der Meerschweinchen und gehören zur Familie der Trugratten – am Lehrstuhl gehalten.

Nach einem Rundgang durch die Uni mit kleiner Snackeinnahme schloss sich noch der Besuch einer Vorlesung von Prof. Dr. Hynek Burda über Fortpflanzungsverhalten an. Für Eingeweihte: „Mulle könnten auch Franzosen sein“.

(Co)

Mull-Exkursion5
Mull-Exkursion6
Mull-Exkursion7