Black Heaven

In alter Tradition der Theatergruppe des Gymnasiums an der Wolfskuhle brachten die angehenden Abiturienten mit ihrem Literaturkurs wieder einmal ein Stück auf die große Bühne. „Black Heaven“ von Peter Haus richtete sich dieses Mal ausdrücklich erst an ein jugendliches Publikum (ab Klasse 7).

Inhalt:

In „Black Heaven“ beobachtet das Publikum die 16jährige Lara und ihren Freundeskreis in einem ländlichen/ kleinstädtischen Umfeld. Die Dorfdisco „Golden Heaven“ ist der Ankerpunkt der Jugendlichen. Schwung kommt in den wenig abwechslungsreichen Alltag der Dorfjugend, als der interessante Neue auftaucht, ein cooler Typ aus Berlin, der nicht nur großstädtisches Flair versprüht, sondern auch andere Versuchungen aus der Metropole mit sich führt. Als sich die naive Lara neugierig darauf einlässt, die angebotenen „kleinen grünen Pillen“ zu nehmen, ahnt sie nicht, in welchen rasanten Strudel sie gerät und dass auf extreme Höhenflüge tiefe Abstürze folgen werden…

Ob sie eine zweite Chance bekommen und nutzen wird und ob es Lara, ihrer Familie und ihren Freunden gelingt, an diesem dunklen Himmel einen Silberstreif am Horizont zu entdecken…?

Das Stück, das sich die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses der Q2 ganz bewusst ausgesucht haben, wurde von Jugendlichen in Zusammenarbeit mit einem Drogentherapiezentrum und einem Arzt entwickelt.
Termine:
  • Premiere: Freitag, 22. Februar 2019, 19:00 Uhr
  • 2. Aufführung: Sonntag, 24. Februar 2019, 16:00 Uhr
Der Literaturkurs Q2 (Leitung: Christian von der Höh)


Plakat "Black Heaven"