Besuch in Madrid 23.-29.09.2012, Jahrgangsstufe 9

Sonntag, 23-09-2012

Nach einigen Schwierigkeiten und sehr vielen Fotos, verabschieden wir uns von unseren Eltern und endlich geht es los!  Wir sind alle sehr aufgeregt auf Madrid und unsere AustauschschülerInnen. Einchecken und ab in den Flieger. Wir fliegen jedoch über Frankreich, weswegen wir einen Zwischenstopp in der ‘City of Love‘, in Paris machen. Dann geht es weiter. Je näher wir Madrid kommen, desto nervöser werden wir. Als wir endlich aus dem Flieger herauskommen, warten im Terminal schon Massen von erfreut winkenden Spaniern. Während wir noch überlegen, wie wir sie am Besten begrüßen, kommen sie und ihre Eltern schon auf uns zu, umarmen uns und küssen uns auf die Wange. Etwas hilflos folgen wir unseren Familien. Wir sind so nervös, dass wir keinen vollständigen spanischen Satz herausbringen können. Die Spanier sprechen unheimlich schnell, sodass wir nur einzelne Wörter verstehen. Nachdem wir die Koffer in unseren Wohnungen abgestellt haben, gehen die ersten Unternehmungen, wie Schwimmen, kurze Stadtbesichtigungen oder essen gehen auch schon los. Nun haben wir die Chance, unsere Austausch-partner ein bisschen besser kennen zu lernen. Langsam gewöhnen wir uns an das Spanisch dort. Das Spanische Essen ist übrigens echt super!! Das war ein harter, aber sehr schöner erster Tag.

Montag, 24-09-2012

Der erste Schultag beginnt zusammen mit unseren AustauschschülerInnen betreten wir nach einer für unsere Verhältnisse kurzen Nacht das Schulgebäude. Schon durch die Uniformen wirkt alles ganz anders. Die LehrerInnen reden dort allerdings so schnell, dass wir nur Bahnhof verstehen. Nach einem anstrengenden Schultag, geht es erstmal ab nach Hause. Nachmittags geht es mit Hilfe der Metro in die Innenstadt, wo wir uns alle zusammen ein paar klassische Sehenswürdigkeiten anschauen, viele Fotos machen und später noch ein kleines bisschen durch die City schlendern. Zu Hause gibt es noch Essen, bis wir am Abend erschöpft ins Bett fallen.

Dienstag, 25-09-2012

Am Dienstagmorgen müssen wir schon früh raus, da wir wieder zusammen mit unseren Austauschpartnern zur Schule gehen. Jedoch nur eine Stunde, denn dann geht es los zum Museo del Prado. Nach etwa 20 min Fahrt mit der Metro und kurzen Fußweg, gelangen wir zu einem der größten Kunstmuseen der Welt, wo wir in Klein-Gruppen losziehen und uns die berühmten Gemälde von Künstlern wie Goyo, el Greco etc. ansehen. Am Mittag haben wir noch kurz Zeit, um die kleinen Shops in der City zu durchstöbern, bis kurz später unsere Austauschschüler im Retiro-Park eintreffen, damit wir zusammen dort picknicken können. Den Nachmittag lang unterhalten wir uns, machen Fotos und relaxen. Später fahren wir wieder zu unseren Gastfamilien und verbringen den Abend dort.

Mittwoch, 26-09-2012

Den ganzen Vormittag verbringen wir, wie am Montag, im Unterricht. Für uns ist dieser immer noch ein bisschen langweilig, da wir nicht viel verstehen oder mitmachen können. Mit den Familien können wir uns inzwischen zwar verständigen, doch Schule ist da noch was ganz anderes! Als wir endlich die 6 Stunden geschafft haben, haben wir den Nachmittag zur freien Verfügung. Das heißt für die Meisten natürlich Shoppen, shoppen, shoppen! Am Abend geht es dann wieder in die Familien.

Donnerstag, 27-09-2012

Bis 11 Uhr war wieder Schule angesagt, dann machte sich die deutsche Gruppe auf den Weg zur Metro. Wir besuchen heute nämlich den berühmten ‘Palacio Real‘. Er ist total beeindruckend und riesig. Dort angekommen haben wir Schüler kurz Zeit uns allein in Grüppchen das Gelände des Palastes anzusehen. Von dort aus gibt es einen tollen Blick über die Stadt und außerdem ist es eine schöne Szenerie für Fotos. Wenig später geht es in den Palast, um eine spanische Führung zu bekommen. Obwohl wir nicht alles verstanden haben, ist es sehr interessant und auf jeden Fall sehenswert. Zum Schluss ist ein Picknick in einem nahegelegenen Park mit den Spaniern geplant. Dort können wir uns frei bewegen und tun was wir wollen. Am Abend geht es wie immer in die Familien.

Freitag, 28-09-2012

Als wir aus dem Haus treten, empfängt uns platschender Regen. Nicht gerade perfektes Wetter für einen Ausflug nach Toledo. Dort angekommen schauen wir uns erst einmal die Stadt aus dem Bus an. Nachdem wir aus dem Bus gestiegen sind, erwartet uns eine 2-stündige Führung. Toledo ist eine sehr schöne Stadt mit kleinen Gässchen und schmalen Häusern. Die große Kathedrale besichtigen wir natürlich auch und sind erstaunt über den Prunk und Glanz. Nach der Führung haben wir noch Zeit um durch die kleine Innenstadt zu laufen und noch letzte Souvenirs zu kaufen. Am Abend gehen wir mit der ganzen Gruppe bowlen. Ein schöner und gelungener Abschluss einer tollen Woche.

Samstag, 29-09-2012

Den kompletten Samstagvormittag verbringen wir in unseren Gastfamilien, da wir vor der Abreise noch einiges erledigen müssen. Manche packen ihre Koffer zu Ende, andere machen noch Abschiedsfotos, bis wir uns schließlich um 14:00 am Flughafen treffen. Mit einem kurzen Zwischenstopp in Paris, treffen wir dann auch mit kleiner Verspätung gegen 20:00 am Düsseldorfer Flughafen an, wo wir unsere Familien direkt in Empfang nehmen.

von: Anna Weber, Darlene S., Marie Glettenberg, Jennifer Lüdeke (9a, 9b)

Madrid 2012 5
Madrid 2012 6
Madrid 2012 7