„The Green Club“

... als nachhaltige Schülerfirma aus Projektkurs heraus gegründet
Seit dem 26.02.2019 arbeiten Schülerinnen und Schüler an der Wolfskuhle nun als Firma miteinander an einer nachhaltigeren Entwicklung

Nach der Zustimmung durch alle Mitglieder der Schulkonferenz konnte der Vertrag zwischen der neuen Schülerfirma, Frau Breimhorst als Schulleiterin und Frau Bednarzik in ihrer Funktion als erste Vorsitzende des Fördervereins unterzeichnet werden. UnterzeichnerINNEN für „The Green Club“, wie unsere Firma fortan heißt, Alina Gründer und Alexander Soeding (beide aus der Stufe Q1) sowie Tristan Becker als betreuender Lehrer.

Gemäß des Antrags an die Schulkonferenz vom 26.02.2019 des Gymnasium an der Wolfskuhle soll die neue Firma alle im Vertrag ausgewiesenen Ziele verfolgen und damit zu einer möglichst nachhaltigen Entwicklung wesentlicher Aspekte des Schullebens beitragen. Diese sind unter anderem: Faire und nachhaltige Ernährung, verantwortungsvoller Konsum, Vermeidung, Trennung und Recycling des anfallenden Mülls, Mobilität sowie eine nachhaltigere Energie- und Ressourcennutzung.

Hervorgegangen ist The Green Club aus dem seit Sommer 2018 laufenden Projektkurs „WOKU-Klimaschutzagentur“ (Q1; Herr Becker), den 22 Schülerinnen und Schüler bis jetzt dazu genutzt haben, Teilprojekte zur nachhaltigen Entwicklung vieler Aspekte des schulischen Lebens auszuarbeiten und sogar schon in die Tat umzusetzen. Daneben wurde aber eben die Idee der Gründung einer nachhaltigen Schülerfirma ausgehend vom Besuch einer „StartGreen@School“-Veranstaltung in Wuppertal am 11.10.2018 aufgegriffen und nun ebenso verwirklicht.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die uns auf dem bisherigen Weg begleitet haben, ganz herzlich und freuen uns über die vielen neuen Partner, die wir ebenso schon gewinnen konnten, um unsere vielfältigen Ziele bestmöglich zu verfolgen und vor allem die nachhaltigen Entwicklungen voran zu treiben!

Zu unseren zuverlässigen Partnern gehören zum Beispiel:

  • die Weltladen-Basis in GE-Buer sowie die lokale Bäckerei Förster und Viva Con Aqua im Bereich „Fairer Konsum und Schulnahrung“
  • die Stadtwerke Wuppertal für die Anschaffung eines eigenen Trinkwasserspenders
  • die Energie-Agentur NRW im Kontext der Energie- und Ressourcen-Nutzung
  • die Holz- und Modellbauwerkstatt des Fachbereichs Design (Hochschule Düsseldorf) im Bereich Müll- und Recycling-Konzept zur Prototypen-Entwicklung und dem Bau von Müll- und Wertstofftrennsystemen
  • Frau Dr. Kerstin Heyl als Klimaschutzmanagerin für Bildungseinrichtungen (Stadt Essen).

Darüber hinaus möchten wir uns herzlich bei Frau Bednarzik sowie dem Förderverein unserer Schule für die tolle Unterstützung und die vielen Kontakte sowie Tipps bedanken! Danke an Frau Kreckeler und die Schulpflegschaft für gleichsam offene Ohren und Unterstützungsangebote! Ebenso einen großen Dank an Herrn Altunbas, unseren Hausmeister, der uns bei vielen Umsetzungen ganz zuverlässig zur Seite steht! Letztlich vielen Dank an unsere Schulleitung für das Vertrauen und die Rahmenbedingungen, in denen wir nun nachhaltig arbeiten und uns entwickeln können!

gez. i.A. Tristan Becker (für den Projektkurs WOKU-Klimaschutzagentur sowie The Green Club)

E-Mail: schuelerfirma(at)gymnasium-wolfskuhle.de, becker(at)gymnasium-wolfskuhle.de; Instagram: thegreenclub.woku

miteinander.nachhaltig.handeln

Pfandsammler
The Green Club
The Green Club
The Green Club
The Green Club