5. Orientierungslauf am 24.10.2014

Bei traumhaftem Herbstwetter begeistern knapp 130 Fünftklässler mit super Leistungen.

Am Freitag, den 24.10.2014, war es endlich soweit. Der fünfte Woku-Orientierungslauf konnte endlich, nachdem er noch vor den Herbstferien wegen eines Zirkuses, der seine Zelte und Tiere teilweise auf der Laufstrecke positioniert hatte, abgesagt werden musste, erfolgreich durchgeführt werden.

Aufgrund der herrlichen Witterungsbedingungen, die den Läuferinnen und Läufern optimale Temperaturen boten sowie einer leicht verkürzten Laufstrecke, auch aufgrund der Tatsache, dass unser alter Sportplatz mittlerweile von einem BMX-Verein gepachtet wird und wir diesen nicht mehr nutzen können, waren die Bedingungen für einen neuen Streckenrekord gegeben.

Der Wettkampftag

Am Wettkampftag trafen die ersten aufgeregten Schülerinnen und Schüler nach der zweiten Unterrichtsstunde an der Halle ein. Nach einer kurzen Einweisung in die Besonderheiten des Orientierungslaufes starteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a im Rahmen eines „Klassenmassenstarts“, wobei die einzelnen Schülerinnen und Schüler schon bald alleine bzw. in Kleingruppen gegen die Zeit rannten.

Die weiteren knapp 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe griffen in gleichmäßigen Abständen über den Vormittag verteilt in das Wettkampfgeschehen ein.

Wie in den Vorjahren hatten alle Läuferinnen und Läufer wieder die Aufgabe, 10 Stationen in einer festgelegten Reihenfolge abzulaufen. Das Schwierige an diesem Lauf war auch in diesem Jahr, dass sich alle Läuferinnen und Läufer eigenständig, nur mit Hilfe einer kleinen Karte in der Umgebung unserer Schule orientieren mussten.

Ergebnisse und Siegerehrung

Gegen 13.15 Uhr konnten wir in der Sporthalle den Wettkampftag mit einer Siegerehrung emotionsvoll abschließen. Dies lag vor allem an den sehr guten und äußerst knappen Ergebnissen. Hervorgehoben werden sollte an dieser Stelle nämlich, dass in den Einzelwertungen die Endzeiten sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen zwischen dem 1. und dem 3. Platz lediglich um wenige Sekunden variierten. So liefen die drei Jungen Eugen, Gil und Michael, Eugens Zwillingsbruder, nach ca. 19 Minuten ins Ziel ein. Die drei Mädchen benötigten für dieselbe Strecke lediglich fünf Minuten länger.  

Die Klasse 5c, auch dies sei an dieser Stelle betont, erkämpfte sich aufgrund starker Läuferinnen und Läufer fünf der insgesamt sechs Plätze in der Einzelwertung. Alles sah danach aus, dass diese Klasse sich anschließend auch den ersten Platz in der Klassenwertung, einer Wertung, in der die Durchschnittszeit einer jeweiligen Klasse Berücksichtigung findet, sichern würde.

Doch es kam anders! Die Klasse 5a hat mit vielen guten Laufleistungen den Grundstein für ihren ersten Platz gelegt und sich so verdient einen Wandertag vor den Sommerferien erkämpft, den unsere Schulleiterin Frau Breimhorst erneut für die schnellste Klasse in Aussicht gestellt hatte.   

Zu den Ergebnissen

Alle Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr hervorragende Leistungen gebracht.  Besonders hervorheben wollen wir an dieser Stelle jedoch rechts stehenden Einzel- und Klassenplatzierungen. 

Aufgrund der leicht verkürzten Strecke und der hervorragenden Laufleistung der Schülerinnen und Schüler purzelten einige vergangene Durchschnittszeiten bei den Klassenwertungen.

Die schnellsten Läuferinnen und Läufer kamen in diesem Jahr dem Streckenrekord von 18:28 Min (Laurenz Lippe – Jahr: 2011/2012) gefährlich nahe, doch einstellen konnten sie ihn nicht. Die damalige Leistung von Laurenz kann auch nach über vier Jahren nur noch einmal deutlich hervorgehoben werden. Es sieht so aus, als würde diese Top-Zeit noch lange bestehen bleiben.

Dank an die Unterstützer des Orientierungslaufes

Einen herzlichen Dank möchten wir den zahlreichen Oberstufenschülerinnen und –schülern aussprechen, die auf ganz unterschiedlichen Posten, sei es an den Stationen, als Sanitätsdienst, im Rechnungsausschuss oder als „Animateure“ in der Halle für die Schülerinnen und Schüler, die ihre Läufe bereits absolviert hatten und gespannt auf die Siegerehrung warteten, hervorragend und verantwortungsbewusst ihre Aufgaben erfüllt haben. Für uns Lehrer ist es immer wieder schön zu sehen, dass wir gemeinsam mit euch die zahlreichen schulinternen Sportveranstaltungen meistern können. Ohne euer außerunterrichtliches Engagement für die Schule und für den Sport wäre dies in der seit Jahren gewohnten Wiese nicht möglich. Besten Dank dafür!

Abschließend möchten wir uns noch bei allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufe 5 für ihr tolles Engagement, den respektvollen Umgang untereinander und die tollen sportlichen Ergebnisse bedanken.

Sportliche Grüße
i.A. der Fachschaft Sport
Herr Kloke & Herr Freistühler

Orientierungslauf_2014_003
Orientierungslauf_2014_008
Orientierungslauf_2014_018
Orientierungslauf_2014_026
Orientierungslauf_2014_034
Orientierungslauf_2014_042