Wirtschaft-Politik

Der Politikunterricht in der Sekundarstufe I findet in den Jahrgängen 5, 7, 8, 9 (Epochenunterricht) und 10 (G9) statt. Hierbei erfolgt die Behandlung der Themen mit einem starken Lebensweltbezug der SchülerInnen und baut in den Jahrgängen aufeinander auf bzw. erweitert immer stärker das Blickfeld. Beginnt die Betrachtung der lebensweltlichen Beziehungen zur Politik etwa mit der Mitwirkung in Schule und Gemeinde, erweitert sich das Blickfeld im Folgenden auf die Landesebene, dann auf die Bundesebene und schließlich auf Europa- und Weltpolitik. 

Die Inhaltsfelder orientieren sich an den fachlichen Teildisziplinen Politik, Wirtschaftswissenschaften und Soziologie, etwa bei der Betrachtung von Prinzipien wirtschaftlichen Handelns, nachhaltigem Wirtschaften, Chancen und Problemen von Industrialisierung und Globalisierung, Identität und Lebensgestaltung, Einkommen und soziale Sicherung, Rolle von Medien in Politik und Gesellschaft etc. 

In allen Jahrgangsstufen erfolgen, auch mithilfe einer starken Methodenorientierung, Anbindungen an Alltagserfahrungen, Perspektivübernahmen, z. B. mittels Fallbeispielen oder Rollenspielen sowie die intensive und kriteriengeleitete Urteilsbildung in verschiedenen unterrichtlichen Settings. Auch die Präsentationsfähigkeit wird immer wieder gestärkt. 

Darüber hinaus gehören Exkursionen zu öffentlichen Einrichtungen und Betrieben ebenso zum Methodenrepertoire des Faches, wie ein stetiger Aktualitätsbezug, der einen wichtigen Beitrag zur Orientierung unserer Schüler in einer komplexer werdenden Welt liefert.

PDF icon Schulinternes Curriculum Wirtschaft-Politik PDF icon Handreichung: Politische Urteilsbildung