Suche
Close this search box.
30. Oktober 2023

Wolfskuhle wird Pilotschule für DELF scolaire intégré

Liebe Schulgemeinschaft,

mit großer Freude darf ich verkünden, dass unsere Schule als Pilotschule für das spannende Projekt DELF scolaire intégré ausgewählt wurde.

Delf

Weitere Beiträge

JugendBerufsAgentur

Regelmäßig finden hier bei uns an der Schule individuelle Beratungen unserer Schülerinnen und Schüler durch die Agentur für Arbeit statt – Studienempfehlungen, Schulformwechsel, Ausbildungs-Alternativen sind wichtige Themen, zu denen objektive Hilfen angeboten werden können.

WoKu - neueWebsite

Sind Ihnen/Euch noch „Kinderkrankheiten“ aufgefallen?

alejandro-lopez-AoSAOV2Vtro-unsplash

Beim diesjährigen Schulradeln sind wir momentan auf dem dritten Platz unter allen Essener Schulen – der Abstand zu Platz vier wird jedoch gerade geringer…

Daher möchte ich nochmals um Ihre/eure Unterstützung bitten…

Dieses Projekt bietet unseren Schülerinnen und Schülern die Chance, das renommierte französische Sprachzertifikat DELF (Diplôme d’études en langue française) zu erwerben, mit dem die jeweilige Sprachkompetenz der Lernenden z.B. bei Bewerbungen präzise nachgewiesen werden kann.

Dieser Schritt unterstreicht unser Engagement für Unterrichtsentwicklung und unseren Wunsch, den Horizont unserer Schülerinnen und Schüler stetig zu erweitern. Von nun ab gehören wir zu einer Gruppe von Pilotschulen, die das DELF B1 scolaire intégré anbieten. Hierbei wird die 1. Klassenarbeit im 2. Schulhalbjahr in der Jahrgangsstufe 10 für die Französischlernenden als schriftlicher B1-Prüfungsteil einer DELF-Prüfung angeboten, d.h. er wird extern konzipiert. Danach können die Schülerinnen und Schüler sich freiwillig dafür entscheiden, ob sie auch zur mündlichen Prüfung ein paar Wochen später antreten. Durch diesen Ablauf ist der Erwerb eines dem Lehrplan entsprechenden Zertifikates möglich. Zudem kann er kostengünstiger angeboten werden.

Diese Initiative, die bereits in anderen Bundesländern mit großem Erfolg umgesetzt wurde, wird nun dank unserer Teilnahme auch in Nordrhein-Westfalen etabliert. Dabei stehen uns das Ministerium für Schule und Bildung NRW sowie das Institut français als starke Partner zur Seite. Ich bin überzeugt, dass dies ein wertvolles Angebot für unsere Lernenden darstellt, welches nicht nur ihre Sprachkompetenz fördert, sondern auch ihr Interesse an der französischen Kultur und Sprache weiter vertieft.

Zur weiteren Einführung und Vertiefung in das Projekt haben sich dankenswerterweise Frau Krömer und Frau Bierer zur Teilnahme an den notwendigen Fortbildungen bereiterklärt.

Gemeinsam blicken wir einer spannenden und lehrreichen Zeit entgegen!

Herzlichst

Thomas Paus